Page 25 - RBC_Regenwasser-Nutzung_2017

Basic HTML Version

Immer mehr Gemeinden führen gesplittete Abwassergebühren
ein. Über die Niederschlagswassergebühr entrichtet jeder Haus-
halt auch Abwassergebühren für Regenwasser, welches in den
Abwasserkanal entwässert wird. Die Höhe der Gebühren richtet
sich dabei hauptsächlich nach der Größe der entwässerten Flä-
chen (z. B. Dachfläche). Vielerorts ist mit den richtigen Mitteln
sogar eine Befreiung von den Gebühren möglich.
1.
Regenwasser nutzen
Dann haben Sie folgende Möglichkeiten:
2.
Zusätzlich überschüssiges Regenwasser versickern
l
50% Trinkwasser sparen
l
Mancherorts Befreiung bzw. Reduzierung
der Niederschlagswassergebühren
l
50% Trinkwasser sparen
l
Vollständige Befreiung von den
Niederschlagswassergebühren
l
Sie zahlen bereits Niederschlagswassergebühren?
l
In Ihrer Gemeinde steht die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr bevor ?
l
Sie haben keinen Kanalanschluss und müssen das Niederschlagswasser auf dem
eigenen Grundstück versickern?
Lassen Sie kein Geld versickern,
sondern investieren Sie in eine
Versickerungsanlage
www.graf-online.de
25